1000 Fragen an dich selbst., wer bin ich

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Manchmal schon und manchmal auch wieder nicht. Es wäre schön zu wissen, dass nach dem Leben noch irgendwas ist und nicht einfach bloßes Nichts. Ich wünschte mir man könnte die bisher verlorenen Menschen wieder sehen…

62. Auf wen bist du böse?

Ich bin auf niemanden böse. Wenn ich einmal böse bin, bin ich es eigentlich auch nicht lange. 

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Jetzt nicht mehr. Mein Arbeitsweg ist ziemlich lang. Ich fahre jeden Tag eine Strecke von über 60 Kilometern, da ist es mit dem Auto besser. Bei öffentlichen Verkehrsmitteln würde es mit den Abfahrtszeiten nicht so gut klappen und ich müsste auch noch umsteigen. Außerdem brauche ich auch zwischendurch immer einmal das Auto um kurzfristig von A nach B zu kommen. In Leipzig bin ich relativ häufig mit der Straßenbahn zur Uni oder auch Amtsgericht gefahren.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Kummer hat mir damals vor 22 Jahren der Tod von meinem Opa bereitet. Als meine Oma dann vor 2 Jahren gestorben ist, war ich auch sehr traurig. In dem selben Jahr ist auch mein anderer Opa gestorben. Es ist schon sehr traurig auf einmal nicht mehr die Menschen um sich zu haben, die einen das ganze Leben begleitet und behütet haben.

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Nein. Früher hatte ich vor entweder Kindergärtnerin oder auch Psychologin zu werden. Bin ich beides nicht geworden, stattdessen habe ich Jura studiert. Ich habe aber täglich mit Menschen zu tun und auf eine gewisse Art und Weise kann ich in dem Beruf auch helfen. Das war mir bei jedem Berufswunsch wichtig.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

Kommt darauf an. Sie muss einen gewissen Rhythmus haben. Ich mag gern Dancelieder, aber auch Pop usw. Ich denke anhand meiner catchy tunes Beiträge, könnt ihr ganz gut erkennen, was ich so musikalisch mag.

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Ehrlichkeit und Fürsorge. 

68. Was war deine größte Anschaffung?

Die größte Anschaffung bisher ist unser Auto.

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Das kann ich weder mit ja oder nein beantworten. Wie schon oben geschrieben, kann ich eigentlich nicht lang auf jemanden böse sein. Ich denke aber wenn ich richtig tief verletzt wurde, kann ich eventuell keine zweite Chance geben. Grundsätzlich hat aber jeder – eventuell mit ein paar Ausnahmen – eine zweite Chance verdient.

70. Hast du viele Freunde?

Die Frage ist, was sind viele Freunde. Ich würde sagen ich kann meine Freunde fast an beiden Händen abzählen. 

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Ich kenne kein Wort was mich auf die Palme bringt. Was mich auf die Palme bringt ist wenn ständig bei jedem Argument ein Gegenargument kommt und sei es noch so dumm oder wenn jemand wenn er erzählt nicht in die Gänge kommt. 

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Nein.

73. Wann warst du zuletzt nervös?

Ich bin immer nervös, wenn es z.B. um sehr viel geht und man dann den Gerichtssaal betritt und wartet was nun das Gericht so zu der Rechtsauffassung äußert. 

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.

Mein Freund.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Ich muss zugeben, dass ich mich immer sehr sporadisch über das Tagesgeschehen informiert habe. Ich habe den Feed von Die Zeit abonniert. Ansonsten höre ich mittlerweile jeden Tag beim Autofahren Radio und bekomme so einiges mit. 

76. Welches Märchen magst du am liebsten?

Ich versuche mich gerade zu erinnern, was es alles für Märchen gibt. Ich fand als kleines Kind, glaube ich, eigentlich alle Märchen gut. Wahrscheinlich waren mir aber die Geschichten von Disney lieber. Außerdem mochte ich sehr die sowjetischen Märchen. Für immer ins Gedächtnis tief eingebrannt hat sich natürlich 3 Haselnüsse für Aschenbrödel (den Film habe ich schon so oft geschaut). 

77. Was für eine Art Humor hast du?

Einen lustigen. Ich kann auch mal über wirklich böse Witze lachen. 

78. Wie oft treibst du Sport?

Im letzten Jahr habe ich so gut wie gar keinen Sport betrieben. Ich und Sport sind eher so eine Hassliebe. Jetzt versuche ich wieder einmal wöchentlich zum Zumba zu gehen und zusätzlich zu Hause noch ein paar Übungen.

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Schwer zu sagen. Die Frage habe ich mir so noch nie gestellt. Ich würde sagen wenn ich möchte, kann ich einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Meinen Freund und leckeres Essen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.