Fragen an dich selbst, wer bin ich, Blogger,

161: Bist du eher ein Hundetyp oder ein Katzentyp?

Ich habe weder einen Hund, noch eine Katze, daher kann ich das gar nicht entscheiden. Ich denke ich mag beide Tierarten.

162: Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest?

Wie zeigt man jemanden, dass man ihn nett findet? Keine Ahnung, was ich da so wirklich mache. Vielleicht quatsche ich einfach darauf los, lade diejenigen zu einem Essen ein – ich weiß wirklich nicht wie ich es zeige.

163: Isst du eher, weil du Hunger hast oder Appetit?

Teilweise beides. Es ist unterschiedlich, öfters aber weil ich Hunger habe.

164: Tanzt du manchmal vor dem Spiegel?

Ja manchmal schon. 

165: In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen?

Ich weiß nicht, ob ich wirklich anders bin als andere Menschen. Ich versuche immer nett und hilfsbereit zu sein und mich eventuell zugunsten jemand anderen zurückzunehmen. Ich zeige aber z.B. auch wenn ich enttäuscht bin. Ich denke in dem Sinn nicht, dass ich wirklich anders bin.

166: Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen?

Ich habe in den letzten Jahren viele Filme geschaut, was jetzt genau unter das Genre Jugendfilm fällt, weiß ich gar nicht genau. Mein Lieblingsfilm damals war immer “Eiskalte Engel”. Für Kinder würde ich vielleicht mehr Filme empfehlen, in denen es um Freundschaften geht und eventuell verstecke “Lebensweisheiten”. Der Film “Die Insel der besonderen Kinder” oder “Ich, Earl und das Mädchen” oder “Margos Spuren” sind wirklich gute Filme.

167: Bleibst du auf Partys bis zum Schluss?

Nein. Ich gehe wann ich gern gehen möchte. Man muss sich auch einmal davon lösen zu denken, man könnte etwas verpassen.

168: Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört?

Da gibt es keinen bestimmten.

169: Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor?

Auf jeden Fall. Wenn ich z.B. irgendetwas erläutern muss, dann schaue ich es mir vorher noch einmal an, damit ich zwischendurch nicht den Faden verliere.

170: Wann hast du zuletzt vor jemand anderem geweint?

Das ist noch nicht so lange her. Ich “weine” oft Zuhause vor meinem Freund, meistens weil wir irgendeinen Film oder Serie schauen, bei deren Szenen ich mich nicht zusammenreißen kann.

171: Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?

Ich glaube die Antwort ist schon vorprogrammiert, mit meinem Freund.

172: Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast?

Ich habe bestimmt schon viele Ratschläge bekommen. Leider kann ich mich aber nicht wirklich erinnern, welcher davon der beste gewesen sein soll. Vielleicht kann ich die Frage in 30 Jahren besser beantworten. 

173: Was fällt dir ein, wenn du an den Sommer denkst?

Eis essen. Ich liebe es wenn die Sonne scheint, man sie auf der Haut spürt und dann ein leckeres Eis isst. Der Sommer hat auch so eine bestimmte Leichtigkeit an sich. Es scheint als würde alles leichter von der Hand gehen und die Menschen scheinen auch glücklicher.

174: Wie duftet dein Lieblingsparfüm?

Ich mag sowohl leichte, als auch etwas schwere Düfte. Am liebsten mag ich einen süßlichen Geruch z.B. mit Vanille.

175: Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen?

Hier verhält es sich ähnlich wie mit den Ratschlägen. Ich habe bestimmt auch hier und da Kritik bekommen, aber ich kann mich wirklich nicht erinnern, das eine bestimmte Kritik mich sehr stark getroffen hat. Daher würde ich sagen, dass ich bisher noch keine wirklich schlimme Kritik hatte. 

176: Wie findest du dein Aussehen?

Eigentlich ganz okay. Klar gibt es hier und da ein paar Stellen, die ich gern ändern würde. Insbesondere würde ich gern wieder etwas abnehmen, aber im Großen und Ganzen möchte ich mich nicht beschweren.

177: Gehst du mit dir selbst freundlich um?

Eigentlich schon.

178: Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen?

Kommt darauf an was für einer. Grundsätzlich würde ich es per se nicht ausschließen wollen. Bestimmt hat jeder irgendetwas was einen an sich selbst stört. Es kommt eben darauf an wie schlimm es einen stört und ob man dann bereit ist Schmerzen dafür auf sich zu nehmen. Ich persönlich schließe es aber nicht aus, dass ich hier und da bestimmte Treatments in Anspruch nehmen würde, wenn sie nicht so teuer wären ;-) 

179: Welchen Film hast du mindestens fünf Mal gesehen?

Ich wollte schon schreiben, da gibt es keinen einzigen. Aber es ist mir doch einer eingefallen oder gleich mehrere. Ich habe mindestens bereits 5 Mal “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” und viele andere Märchenfilme wie z.B. “Das singende, klingende Bäumchen” gesehen. Mittlerweile schaue ich Filme in der Regel nur einmal an, auch wenn sie wirklich gut sind.

180: Füllst du gerne Tests aus?

Ja ich mag z.B. solche Selbsttests. Bei den Ergebnissen denke ich dann immer, trifft irgendwie gar nicht auf mich zu.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.