Ein paar Fragen habe ich die letzten Wochen übersprungen. Mir hat einfach die Zeit gefehlt, um sie zu beantworten. Insbesondere in den vorletzten zwei Wochen habe ich mich mehr um Dinge im Hintergrund des Blogs gekümmert. Bei den aktuellen Fragen hatte ich aber auch einmal wieder Lust mitzumachen. 

441: Wie persönlich ist deine Einrichtung?

Wir haben in unserer Wohnung zwar keine Bilder von uns selbst oder der Family stehen, aber ich würde schon sagen, dass die Einrichtung persönlich ist. Viele Dinge erinnern an bestimmte Dinge oder Zeiten. Wir haben auch viele geschenkte Sachen bei uns in der Wohnung die uns viel bedeuten. Ich würde sagen, dass die Einrichtung einen persönlichen Touch hat. Ich könnte mir jedenfalls nicht vorstellen, dass jemand einfach das ein oder andere Teil austauscht und ich mich dann noch genauso wohl fühlen würde.

442: Welchen Songtext hast du jahrelang falsch gesungen?

Da gibt es bestimmt einige. Gerade bei englischsprachigen Liedern hört man öfters mal hier und da ein Wort falsch. Mittlerweile kann ich die Texte aber, denke ich, ganz gut hören. Ein ganz bestimmter Song fällt mir als Beispiel leider nicht ein.

443: Würdest du gerne viele Höhepunkte erleben, auch wenn du dann viele Tiefpunkte erleben müsstest?

Ich würde jetzt spontan Nein sagen. Viele Höhepunkte zu erleben, und dann genauso viele oder noch mehr Tiefpunkte, finde ich nicht wirklich schön. 

444: Mit wem hattest du vor kurzem ein gutes Gespräch?

Ich hatte in letzter Zeit viele gute Gespräche mit meinem Freund, der Family und Freunden. In den letzten zwei Monaten habe ich so oft mitbekommen, dass es ganz viel wichtigere Dinge im Leben gibt, als man immer denkt. Man regt sich viel zu sehr über belanglose Dinge auf.

445: Was trinkst du an einem Tag vorwiegend?

Kaffee und stilles bzw. Medium Wasser. Ich muss aber gestehen, dass ich in Sachen Trinken wirklich sehr schlecht auf mich achte. Ich muss definitiv mehr Wasser am Tag trinken.

446: Welches Lied hast du zuletzt gesungen?

Mir ist in den letzten Tagen immer der Song von Zedd, Maren Morris, Grey – The Middle im Kopf herumgeschwirrt.

447: Kannst du über dich selbst lachen?

Definitiv ja. 

448: Wann hast du zuletzt eine Kopfmassage gehabt?

Vor 3 Wochen als ich beim Friseur war.

449: Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?

So eine ähnliche Frage hatten wir schon öfters. Aufstehen, Zeitschrift lesen oder erst einmal im Netz surfen, dann duschen und danach lecker frühstücken.

450: Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?

Irgendwie die selbe Frage wie 449. Ich habe leider nicht die Vorlage zu den Fragen. Ich speichere sie mir immer vom Blog von Johanna (https://www.pink-e-pank.de) ab. 

451: Machst du manchmal ganz allein einen langen Spaziergang?

Allein gehe ich gar nicht gern spazieren.

452: Worüber hast du vor kurzem deine Meinung geändert?

Da bin ich mir noch nicht so sicher.

453: Wann wärst du am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben?

Immer vor Prüfungen.

454: Glaubst du an eine offene Beziehung?

Ich denke es gibt Menschen die damit umgehen und leben können. Für mich wäre das Modell nichts.

455: Welches Gesetz würdest du einführen, wenn du in der Regierung sitzen würdest?

Puh schwierige Frage. Ich finde die Idee des Grundeinkommens ganz interessant. Kostenlose Kindertagesplätze finde ich aber auch sehr wichtig. Außerdem würde ich auch darüber nachdenken, ab nicht alle entspannter mit einer reduzierten Vollzeit arbeiten würden. Auch im Bereich der Selbstständigkeit würde ich einiges ändern. Die Abgaben sind in Relation eines Arbeitnehmers einfach nicht fair und nicht nachvollziehbar.

456: Was würdest du mit einer Million Euro tun?

Ich hoffe vernünftig damit umgehen. Viel zurück legen, manche Wünsche erfüllen und vor allem nicht abheben.

457: Wie hieß oder heißt dein Lieblingskuscheltier?

Es hatte keinen eigenen Namen. Mein Lieblingskuscheltier war eigentlich immer Winnie Pooh.

458: Was war deine weiteste Reise?

Die nach New York. Das war damals auch gleichzeitig unsere erste Flugreise.

459: In welcher Haltung schläfst du am liebsten?

Ich schlafe am liebsten seitlich. Meistens so das ich zur äußeren Bettseite schaue.

560: Zu wem gehst du mit deinen Problemen?

Zu meinem Freund. 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.